...

...

Donnerstag, 13. Juni 2019

Ciela


WERBUNG

Hallo Ihr Lieben,
was ich bräuchte, wäre jemand, der mir einmal den Kopf zurecht setzt. Ich lasse mich oft von Dingen aus der Spur bringen, die, wenn man in Ruhe darüber nachdenkt, gar nicht so entscheidend für mein Leben sind. Mit den kleinen Widernissen und Ungerechtigkeiten oder auch meinen eigenen Fehlern komme ich oft nicht so gut klar und zermartere das Hirn. Vor allem mit den eigenen kleinen Unzulänglichkeiten.



So auch wieder gestern. Anscheinend den schönen Frühlingstag mit meiner Familie zu genießen und zu akzeptieren, was ich ohnehin nicht ändern kann, mache ich mir den Tag kaputt, in dem ich über Stunden, Gedanken von links nach rechts wälze.


Das Stichwort wäre mehr Gelassenheit. Aber diese so wundervolle Charaktereigenschaft ist leider so gar nicht meins. Ich entscheide sehr oft einfach aus dem Bauch heraus, statt das zu beherzigen, was ich meinen Kindern so oft predige: Erst einmal darüber schlafen.


Dabei geht es bei meinen Kindern oft um irgendwelche Kaufentscheidungen, bei denen ich hoffe, dass eine gute Nacht voll Schlaf ihnen etwas mehr Einsicht darin vermittelt, dass nicht jeder Plastikunsinn gekauft werden muss.


Nun gut, ich habe mittlerweile aufgegeben zu erwarten, dass aus mir einmal ein ruhiger, überlegter Mensch wird, der die Dinge des Lebens mit ruhigem Maß betrachtet. Ich glaube, wahrscheinlicher wäre, dass ich im nächsten Leben als Regenwurm wiedergeboren wäre.


Vielleicht ist mir deshalb das Nähen auch so heilig, weil das ja am ehesten diesem ruhigen Leben entgegenkommt. Ich sage ja gern, dass das Nähen mein Yoga ist. Gib mir einen schönen Stoff, lasse mir ein bis zwei Stunden mit mir selbst und ich komme da sehr entspannt wieder heraus.
Praktischerweise gibt es dann als Nebeneffekt oft noch ein schönes Kleidungsstück.
(Wobei ich zugeben muss, dass schöne Stoffe bei mir oft das Pendant zu den Plastikspielzeugen der Kinder sind)


Wobei dieser wunderschöne Bordürensweat aus dem Glückpunkt.Shop durch die Wahl meines Schnittmusters eine kleine, aber feine Herausforderung darstellte. „Ciela“ von Needle Love, auch im Glückpunkt.Shop erhältlich, ist nämlich ein Oversize-Sweater mit nach vorn verlegten Nähten. Das finde ich total schön, es bedeutet aber auch, dass die Muster des Hoodies wirklich perfekt aufeinandertreffen müssen. Das bedeutet einfach Augen auf beim Zuschnitt.


Ich finde aber, es hat sich gelohnt, und ich bin froh, diesen neuen Hoodieschnitt ausprobiert zu haben. Gerade das verlängerte abgerundete Rückenteil gefällt mir sehr. Ein absoluter Wohlfühl-Hoodie.
Und am Mich-mit-mir-wohlfühlen arbeite ich ja gerade wieder.


Und jetzt ab damit zum Nähfrosch.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen