...

...

Donnerstag, 10. Januar 2019

Käthes Schwester und photografierende Gatten


WERBUNG, da Schnittmusternennung

Hallo Ihr Lieben,
wer diesen Mann zum Gatten nennt, braucht keinen Feind mehr....
So könnte die Überschrift zu diesem Beitrag heißen.



Der werte Gatte hat gerade Urlaub. Ehefrauen wissen, dass damit für sie anstrengende Zeiten anbrechen. Aber grundsätzlich ist so ein Mann im Haushalt ja durchaus hilfreich.



Ich so: „Schatz, ich gehe kurz raus, um Bilder zu machen!“. Der werte Gatte antwortet wunschgemäß: „Soll ich die für dich machen?“. So weit, so gut. Mit ihm und ohne Selbstauslöser geht es nun wirklich besser und schneller, also nehme ich den zweiten Pullover gleich mit nach draußen.
Die ersten Bilder sind schnell im Kasten, also fix noch der zweite Hoodie.



Doch in dem Moment, als ich den ersten ausziehe und den zweiten überstülpen will, ruft der Kerl doch tatsächlich laut Hallo und das in höchster Tonlage, sodass die vorbeilaufenden Handwerker nun auch definitiv rüberschauen und sehr seltsam schauen, dass sich eine Frau mittleren Alters im Januar draußen auf der Straße vor einer Garage entblättert.


Manchmal liebe ich meinen Mann wirklich sehr, sehr...



Themawechsel: Ich habe Euch ja erzählt, dass mein guter Vorsatz für dieses Jahr ist, mehr Herzensprojekte zu vernähen. In diesen Stoff habe ich mich zum Beispiel so verliebt, dass ich ihn direkt kaufen musste. Ich kann Euch gar nicht mehr sagen, von welchem Hersteller er ist, nur dass ich ich ihn bei Amy & Luke gekauft habe. 


Das Motiv: Blumen auf tintenblauen Grund, die einen Heißluftballon ergeben. Ich sehe nicht so wirklich einen Sinn im Motiv, trotzdem finde ich es einfach traumschön.
Genäht habe ich eine KäthesSchwester von Konfettipatterns, denn schöne Stoffe verdienen schöne Schnitte.


Ebenso wie freche Ehemänner manchmal auch etwas verdienen. Was, muss ich mir noch überlegen...














Und jetzt ab damit zum Nähfrosch...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen