...

...

Donnerstag, 2. August 2018

La danse de fleurs oder wahlweise die englische Landlady

WERBUNG
Hallo Ihr Lieben,
ein weißes Kleid, nun gut, genau genommen nennt sich der Farbton „Ivory“ also Elfenbein, aber immerhin fast weiß. Und das mir! Dazu müsst ihr wissen, dass ich quasi der „Plotsch“ der Familie bin. Ein Plotsch ist in Ostfriesland eine Person, der immer etwas hinfällt oder etwas kaputtgeht.



Mit anderen Worten, ich bin alles andere als geschickt. Komischerweise scheint sich dieses Talent zum Zertrümmern immer besonders offensiv zu zeigen, wenn ich mich mal wieder auf einen Heimatbesuch begebe.



Vielleicht mag es daran liegen, dass in meiner neuen Heimat ja eigentlich niemand weiß, dass ich dieses Ungeschicklichkeitsgen habe, während Zuhause jeder schon zittert, wenn ich eine Teekanne in der Hand habe.


Wollt ihr eine kleine Auflistung meiner gestrigen Missgeschicke?
Auf der Fahrt zu meinen Eltern hatte ich mir eine Flasche Cola eingepackt, diese rutschte bei einer Kurve aus der Halterung und landete im Fußraum. Als ich sie dann später öffnete, um daraus zu trinken, ergoss sie sich schäumend über mein gesamtes Kleid.

Das war jetzt nicht mehr grün, sondern teils braun.



Ich hielt dann mal auf dem Hinterhof eines Supermarkts eines kleinen Dorfes und zog mir ein frisches Kleid an. Sehr erhebend übrigens, so in Unterwäsche auf einem Hof zu stehen... Da fühlt man sich wirklich gut.


Abends schon gemütlich auf der Couch angekommen, ging die Sache mit dem nächsten Getränk schief. Dazu muss man wissen, dass ich eigentlich nie Alkohol trinke. Mal ein Glas Sekt zum Anstoßen bei einem Geburtstag, aber das war es. Was mich ritt, mit meiner Mutter einen Aperol Orange zu trinken, keine Ahnung.




Auf jeden Fall verfolgte ich gerade gebannt einen Spielfilm und setzte mein Glas dabei wohl schief auf der Fensterbank ab. Die Folge: Alles ergoss sich über die Couch, mich und mein Kleid.



Das war dann das zweite Kleid des Tages. Die Couch konnten wir übrigens retten...




Insofern könnt Ihr vielleicht nachvollziehen, dass ein weißes Kleid ein echtes Risiko ist bei mir. Trotzdem bin ich einfach so verliebt in diesen schönen Stoff, sodass ich dieses Risiko gern trage.



„La danse des fleurs“ heißt dieser wunderbare Baumwolljersey aus dem Hauses Stoff & Liebe GmbH, der am 3. August erscheint. Ihn gibt es gleich in drei Farbstellungen. Dunkelbau wäre für mich vielleicht praktischer gewesen. Aber ich finde den hellen Ton einfach so schön. Ich finde, er hat was von englischer Landlady beim 5 o´clock Tea.



Dazu passt perfekt der Schnitt des Kleides. Es ist die wunderbare „Friderike“, die sich bei Konfettipatterns zur Zeit noch im Probenähen befindet. Ich verspreche Euch, auf diesen Schnitt könnt Ihr Euch sehr freuen.


Und Ihr könnt mir ja mal die Daumen drücken, dass mir bis zur Abreise keine Missgeschicke mehr passieren...


Und jetzt ab damit zu "Du für dich am Donnerstag".

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.