...

...

Donnerstag, 9. August 2018

Geliebter Walfisch

WERBUNG

Hallo Ihr Lieben,
es gibt so Nähwerke, da weiß man von Beginn an, dass es gut wird. Andere, da denkt man: "Schauen wir mal und lassen uns überraschen!", wobei diese Überraschung ja durchaus in zwei Richtungen enden kann.



Dieses Stück hier war eines der Art, bei dem ich wusste, dass es gut wird.  Okay, man könnte auch sagen, dass das ja kein Wunder ist, weil es der x-te Hoodie für meinen Kleinen ist.  Da habe ich ja Übung, aber es geht ja auch um das Zusammenwirken von Stoff und Schnitt.




Ich muss ja gestehen, dass ich mich gerade etwas schäme. Kam doch gerade heute eine Bekannte vorbei, um des Kleinen zu klein gewordene Kleidung anzuschauen. Als ich den riesigen Wäschekorb sah, den ich da zusammengetragen habe, wurde mir schon etwas anders. Vor allem als meine Bekannte sagte, ihr Sohn habe aktuell nur einen Pullover. Die Menge meiner Nähwerke hat sie dann wohl etwas überfordert.




Zu meiner Ehrenrettung muss ich allerdings sagen, dass meine Kinder eine Kleidergröße meist ein ganzes Jahr lang tragen. Meine liebste Nähfreundin erzählt mir zum Beispiel immer, dass die genähten Sachen ihren Kindern meist schon sechs Wochen später nicht mehr passen. Davon ist hier wirklich keine Rede.




Wir gehören halt zum Volk der langsam wachsenden Zwerge und daran trage ich wohl die
Hauptschuld. Mit mir als Mutter sind sie da echt gestraft. Andererseits werden sie sich wohl auch nie den Kopf am Türrahmen stoßen. Fast alles hat immer auch eine positive Seite.




Falls Ihr auch Interesse an unseren Flohmarktschätzchen habt, lasst es mich wissen, ich habe schon mal prophylaktisch eine Gruppe gegründet, würde aber bei Interesse von Euch wohl erst nach unserem Urlaub dort Kleidung von uns einstellen. Aber ich freu mich sehr, wenn Ihr dazustoßt und vielleicht ein neues Lieblingsstück fändet.




Aber zurück zu diesem neuen Lieblingsstück von mir. Ich bin einfach total verliebt in diesen "Nanuk" von Meine Herzenswelt aus dem blaugeringelten Seemannssweat.




Der definitive Clou am sehr schlicht gehaltenen Hoodie (Ich bin ja bekennendes Mitglied des Teams Schlicht) ist mit Sicherheit das wunderbare Bügelbild.




Das bekommt Ihr nämlich bei der nächsten Stoffparty von Trolinum. Die Gruppe, die Ihr dafür aufsuchen müsst, heißt "stoff@night". Kann ich nur empfehlen.




Und ich finde, genau dieser Wal ist es, der den Hoodie zu etwas Besonderem gemacht hat, also zumindest für mich. Und wenn man näht und weiß, wieviel Zeit das kostet, ist es schon ein tolles Gefühl, wenn man in acht bis zehn Sekunden etwas Wunderbares erreichen kann - und das dann auch noch mit dem Bügeleisen.




Mit dem erreiche ich ansonsten nämlich eher keine Wunderdinge.




Und in diesem Hoodie kommen die 50% Ostfriesen-Gene meines Lütten doch besonders gut heraus, oder? Ein echtes Seebären-Teil.




Dem Wal sei Dank.














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.