...

...

Montag, 9. Juli 2018

Ein federleichtes Strandkleid

WERBUNG

Hallo Ihr Lieben,
so langsam arbeite ich mich in Richtung der Sommerferien vor. Nur noch ein paar Arbeitstage dann klingelt morgens kein Wecker mehr. Nun ja, abgesehen von meinem kleinen blondschopfigen, zahnlückigem Weckerwesen auf zwei Beinen, das jedes Mal, wenn es ausschlafen dürfte, spätestens um 6.30 Uhr wach wird.


Muss es dagegen früh aufstehen, schläft es lieber lang. Warum das so ist? Ich habe aufgegeben, darin eine Logik zu suchen. Es sei denn, das Universum hat einen himmlischen Spaß daran zu testen, wie gut gepolstert das Nervenkostüm von uns Eltern doch ist.



Ehrlich gesagt bin ich auch gar nicht so sicher, ob ich mich abgesehen vom Ausschlafen her, auf die Ferien freuen sollte. Drei höchst vitalen Rabauken in diesen strukturlosen Wochen eine Struktur zu geben, ist nicht immer ein Honigschlecken.




Mütterliche Entspannung ist da eher weniger angesagt, wenn regelmäßig bereits beim Frühstück die Fetzen fliegen. Da mag es aus der Sicht anderer Arbeitsnehmer ein echter Luxus sein, sechs Wochen Ferien am Stück zu haben (ist es definitiv auch, das ist mir bewusst), aber sechs Wochen am Stück mit den drei kleinen Terroristen führt auch dazu, dass man sich nach den Sommerferien inbrünstig nach Urlaub sehnt.


Also nutze ich die Zeit, um mich schon mal innerlich und äußerlich auf unsere zwei Wochen Sommerurlaub vorzubereiten. Ich habe mir da nämlich einmal ein richtiges Strandkleid genäht.


Für Frau Suvi - Schöne Stoffe und mehr - durfte ich nämlich diesen tollen Feder-Jersey in jeans melange vernähen. Da ich ja eindeutig zum "Team Schlicht" gehöre, bin ich total glücklich mit diesem eher puristischen Jersey, der darüber hinaus von einer tollen Qualität ist.


Dafür habe ich wieder das Shirt Lady Leana von Mialuna zu einem Kleid verlängert. Dazu habe ich einfach das Shirt etwas verschmälert (von Größe 38 in der Taille auf etwas unter 34) und einen Bündchenstreifen eingefügt, an den ich dann zwei trapezförmig nach unten auslaufende  Stoffstücke angesetzt habe.


Fertig war das Strandkleid! Und beim aktuellen Wetter ist es auch ein perfektes Terrassenkleid. Dazu noch guter Lesestoff und ein leckerer Latte macchiato und fertig ist das schöne Leben!


Ich hoffe, euch geht es auch so gut wie mir...











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.