...

...

Freitag, 15. Juni 2018

V-Shirt, das X-te

WERBUNG


Hallo Ihr Lieben,
aktuell macht mir mein kleiner Mann das Nähen schwer. Eben noch brauchte er dringend T-Shirts, weil er doch keine Kaufshirts mehr tragen wollte.




Also habe ich mir vor ein paar Wochen einen Zuschneidemarathon geliefert, den ich nun nach und nach abarbeite. Ich glaube, es liegen weiterhin zwei zugeschnittene Shirts da und warten auf ihre Vollendung.




Allerdings hat der Lütte schon längst neue Wünsche: Aktuell müssen es möglichst eng anliegende Langarmshirts sein. Meine Hoodies fallen aus dem Raster, sie sind zu weit.




Auf meine Nachfrage, warum es denn jetzt so körperbetont sein müsse, kam eine klare Antwort: Er spiele doch in der Pause immer fangen, Mädchen gegen Jungs, und nur mit körperbetonter Kleidung würde man nicht so schnell gefangen. Festhalten wird da nämlich schwieriger, erklärte er mir.




Klar, er ist ein männliches Wesen, Kleidung geht da vor allem über ihre Funktionalität. Also nähe ich anscheinend nun auch im Sommer Langarmshirts. Schade eigentlich, mag ich doch dieses Shirt aus meiner Restekiste wirklich sehr.




Vor zwei Jahren habe ich nämlich diesen wunderbaren Birchstoff schon einmal verarbeitet. Ein kleines Stück war noch übrig und passte genau für die Vorderseite eines weiteren V-Shirts von Konfettipatterns.




Ich erwähnte, glaube ich, schon des öfteren, wie sehr ich diesen Shirtschnitt mag. Ich finde, das Ergebnis jedes Mal einfach sehr lässig. Auch hier mit der unifarbenen Rückseite und Brusttasche mag ich es durchaus.




Aber aus der Sicht meines Sohnes hat ein schlichtes T-Shirt gerade noch einen Haken: Ein weiteres Hobby von ihm ist nämlich aktuell das Turnen an der Reckstange auf dem Pausenhof und da sind Ärmel wohl auch von Vorteil. Die Mädchen aus seiner Klasse bemühen sich intensiv,  ihm und seinem Freund Trick um Trick beizubringen. Angeblich mit großem Erfolg.




Ich soll demnächst mal in der Pause vorbeikommen, um ihm beim Kreiseln zuzusehen. Wie gut, dass ich gerade wieder "Hüfte" habe. Das dürfte als Ausrede ausreichen, damit ich nicht auch mit auf die Reckstange muss... Fangenspielen geht aktuell leider auch nicht. So ein Pech.




Der Schnitt wurde mir vor gut einem Jahr im Probenähen von der bezaubernden Lissi zur Verfügung gestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.