...

...

Montag, 4. Juni 2018

Jacquardliebe mit Tolimoli

WERBUNG

Hallo Ihr Lieben,
ich liebe den Stoff, der eigentlich den Kombistoff zur neuen Stoffserie  der "Alltagshelden" von Tolimoli darstellt. Ich muss gestehen, dass er für mich der eigentliche "Held" der ganzen Stoffserie ist. Ich liebe sie einfach, die "Karokreise" auf Jacquard.




Genäht habe ich meinem Kleinen einen Nanuk von meine Herzenswelt. Ja, ich weiß, dass der Nanuk quasi meine Allzweckwaffe darstellt, aber ich liebe diesen Schnitt, der Stoffe so schön wirken lässt, wirklich extremst.




Der Jacquard-Jersey, übrigens produziert von Albstoffe, ist ein so angenehmer Stoff, dass er sich perfekt für Pulli für laue Sommerabende eignet.




Ich glaube, hier waren alle Familienmitglieder neidisch, dass der Stoff für den Jüngsten der Familie gedacht war. Auch gerade der werte Gatte möchte gern sein eigenes Exemplar. Bei der Hose zum Hoodie ist er da komischerweise deutlich entspannter...




Eine kleine Anekdote noch am Rande: Ich telefonierte aus unserem Urlaub heraus mit unserem großen Sohn und wir redeten übers gegenseitige Vermissen. Mein Mann und ich waren nämlich vier Tage allein in den Urlaub gefahren. Es stellte sich aber heraus, dass der Große gar nicht so sehr uns vermisste wie den kleinen Mann.




Der verbrachte nämlich das komplette Wochenende bei seinem besten Freund und dort mit einem wahren Geburtstagsmarathon.




"Ohne ... ist das Haus so leer!", klagte der Große, "er macht ja nicht viel, er ist einfach da, aber er ist eben einfach immer so (kurze Pause) sonnig! Er fehlt!"




Das fand ich so schön, dass auch gerade unser großer Sohn wahrnimmt, welch einen Sonnenschein der Kleine in unserem Haus verbreitet mit dieser Freude, die er tief heraus aus sich verstrahlt.




Sonnig ist das perfekte Wort für diese Fähigkeit. Aber gefehlt haben sie alle drei, mir zumindest.




Auch wenn es genossen habe, einmal vier ruhige Tage allein mit meinem Mann zu verbringen. Komischerweise ist dann doch jeder zweite Gedanke: "Das hätte ihnen auch gefallen, das würden sie mögen, das hätten sie gegessen!"




Wir Mütter sind doch sehr seltsame Wesen. Sind unsere Kinder da, fühlen wir uns schnell mal gestresst, sind unsere Kinder weg, sind wir irgendwie nicht vollständig.




Wie soll das nur werden, wenn unsere Kinder unser Haus verlassen?



Nun ja, der Urlaub mit meinen Mann haben mir gezeigt, dass die Tage dann durchaus entspannt und nett werden könnten. Trotzdem ist es gut, dass es bis dahin wohl noch etwas dauert. Aber von mir aus könnten wir das mit dem Pärchenurlaub bis dahin jedes Jahr wiederholen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.