...

...

Samstag, 7. April 2018

Noah für den Kleinen

Hallo Ihr Lieben,
einen wunderbaren Beweis dafür, dass wir Probenäherinnen keine perfekten Werbemaschinen sind, sondern einfach nur Wesen, die sich zwischen Job, Kindern und Haushalt immer wieder ein wenig Zeit abknapsen, um ihrem Lieblingshobby zu frönen, seht Ihr hier. Perfektion geht anders.




So durfte ich durfte ein Beispiel für die Glückpunkt-Designersweek für From Heart to Needle nähen. Da mich der Stoff erst kurz vorm Abgabetermin der Bilder erreichte, war alles dieses Mal ein wenig knapp.
Letztendlich blieben uns am Abgabetag gerade einmal drei bis vier Minuten vorm großen Osterbrunch für die Bilder. Der Rest der Familie saß schon drängelnd im Auto.




Nach dem Osterbrunch hatte der Hoodie eigelbfarbene Flecken und taugte nicht mehr für Bilder. Dummerweise hatte ich in meiner Eile übersehen, dass ich einen Teil des Plotts "Wild Soul" von salt.DSGN anscheinend nicht ganz so perfekt angebügelt hatte, sodass er sich beim Photografieren teilweise ablöste.




Dumm gelaufen, denn sowohl Stoff als auch Plott gefallen mir einfach sehr. Ich finde, der French Terry "Splash" in weiß und mint schreit einfach nach Frühling. Ich finde den Stoff so schön, dass ich schon sehr in Versuchung war, ihn auch für mich zu holen. Diese pastelligen Farben passen einfach zu gut zum kleinen Mann. Zum Anbeißen. Vielleicht hätte ich ja denselben Effekt erzielt.




Mittlerweile ist der Plott übrigens schon wieder fest angebügelt und mitsamt Hoodie in den Urlaub zu den Großeltern am Meer gefahren. Natürlich habe ich den Hoodie vorher noch mal gewaschen.

Was mir und auch dem Kleinen besonders am Schnitt "Noah" gefällt ist die großen bogenförmig geschnittene Bauchtasche, die ich hier mit einem schlichten Fakeoverlockstich verziert habe.



Beim nächsten Mal würde ich die nach unten leicht ausgestellte Form noch ein wenig mehr begradigen und den Pullover auch noch einen Tacken kürzen, aber auch so gefällt er mir schon richtig gut. Dank der großen Bauchtasche hat er sich auf jeden Fall als der perfekte Muschelsammel-Hoodie erwiesen. Und neben der Optik kommt es eben sehr auf den praktischen Tragekomfort an.




Und damit bin ich wieder bei meiner Tätigkeit als Probenäherin. Ich nähe eben wirklich für den Kleiderschrank meiner Kinder und mich, nicht für schöne Bilder im Internet.  Und ja, ich liebe gute Photos. Und: Ich freue mich, wenn ich beide Leidenschaften verbinden kann und die schönen Stoffe und Schnitte für meine Projekte dabei auch noch gestellt bekomme. Was für ein Glück. Ich bin dafür wirklich sehr dankbar.




Aber es ist eben wirklich nur ein Hobby, nähen gelernt habe ich rein autodidaktisch, und deswegen passieren ab und zu noch so kleine Patzer wie hier mit diesem Hoodie.




Den Schnitt Noah bekommt Ihr übrigens ihm Rahmen der Designersweek noch heute mit 30% Rabatt mit dem Code "Designersweek_FHTN". Den coolen Plott "Kjell", mit dem ich im Moment sehr gern die meisten der Werke meiner Jungs individualisiere, gibt es bei Tidöblomma.

Memo für mich: Transferpresse kaufen.

Dieser Beitrag enthält liebevolle Werbung für Stoff, Schnitt uns Plotts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.