...

...

Dienstag, 12. Dezember 2017

Käthes Schwester für mich

Hallo Ihr Lieben,
für diesen Hoodie bin ich ganz bis nach Hamburg gefahren.
Vor ein paar Wochen haben wir uns nämlich zur Glückspunkt-Weihnachtsfeier im hohen Norden getroffen. Ich habe dann die Chance genutzt, eine meiner liebsten Nähfreundinnen Vanessa von der superschönen Seite MiLu zu besuchen.




Nach einem prallen Arbeitstag und knapp fünf Stunden Fahrt wartete aber nicht nur Vanessa auf mich, sondern gleich ein ganzer Haufen ihrer Nähmädels. Total nett, wie sie alle in Vanessas Küche saßen und die unterschiedlichsten Sachen nähten.




Also habe ich anders als geplant mitgenäht. Wenn alle nähen, kann man doch nicht einfach untätig rumsitzen. Irgendeine Ovi fand sich nämlich Gott sei Dank immer, die gerade großzügigerweise frei war. Ich hatte nämlich nur meine Nähmaschine mitgeschleppt. Mehr erschien mir bei einer Fahrt im ICE nicht realistisch.




Eine sehr gute Entscheidung, denn mein Riesentrümmer von Nähmaschine mit sechs sehr optimistisch zugeschnittenen Projekten samt Nähzubehör brachten mich fast an meine Grenzen. Beinahe hätte ich mich aufgrund der Tasche im Hamburger Hauptbahnhof sogar auf die Nase gelegt. War sie doch fast größer als ich.




Eines der Projekte, das ich mir eingepackt hatte, war dieses hier. In den schönen Stoff "Nature Flowers" hatte ich mich im Glückpunkt.Shop verliebt und musste ihn unbedingt haben. Irgendwie erinnerte er mich  an holländisches Porzellan. Ich liebe einfach diesen Blauton. Heute übrigens gibt es im Rahmen des Adventskalenders von Glückpunkt 25 % Rabatt auf den Stoff.




Konfettipatterns neuster Schnitt "Käthes Schwester" passt aus meiner Sicht perfekt zum Stoff. Besonders begeistert hat mich die Variante mit der Faltenkapuze. Ich finde den den Fall der Kapuze einfach total schön.




Ihr habt aber noch die Kuschel- und die Bikerkapuze zur Auswahl. Die Bikerversion mit den Biesenfalten muss ich auch unbedingt noch probieren.




Den Schnitt bekommt Ihr übrigens gerade noch zum Einführungspreis.




Ich habe also vor dem eigentlichen Nähwochenende noch mal eben einen Hoodie genäht. Definitiv einer meiner Lieblinge, der mich jetzt immer an meinen netten Abend bei Vanessa erinnern wird.




Auf unserem Weihnachtstreffen habe ich dann am Samstag übrigens noch zwei Kleider, einen Hoodie, einen Loop, ein Langarmshirt und jeweils einen halben Rock und Hoodie genäht. Recht effektiv würde ich sagen. Ich fürchte, Ihr müsst da in den nächsten Wochen noch durch so einiges durch. Ich muss aber gestehen, dass ich danach erst einmal keine Nähmaschine mehr sehen konnte...

Der Beitrag enthält liebevolle Werbung...




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.