...

...

Sonntag, 23. Juli 2017

Komm wir fahren ans Meer - Das Schlitzohr fährt mit

Hallo Ihr Lieben,
dieses Kind in diesem frischen Outfit hat allen Grund zu strahlen. Es hat Ferien - sechs Wochen Sommerferien. Da lebt es sich doch dermaßen entspannt.
Ich finde, man merkt, wie gut es ihm gerade geht. Das Schuljahr hat er wirklich in allen Ehren hinter sich gebracht. Ich bin mir ziemlich sicher, dass überhaupt noch nie ein Mitglied dieser Familie jemals ein dermaßen gutes Zeugnis nach Hause gebracht hat. Ich wusste gar nicht, das so etwas geht.




Er hat Fußball gespielt, Fußball gespielt und Fußball gespielt, Leichtathletik gemacht und ist geschwommen und hat nebenbei in einem Musical einen Drachen gespielt. Und er hat mit seinen Freunden gelacht.
Man könnte sagen, das Jahr dieses Neunjährigen war pickepackevoll.
Die Energievorräte waren es aber anscheinend auch.




Als Sandra von Print 4 Kids Probenäherinnen für ihre erste Eigenproduktion suchte und ich einen Blick auf diese frischen Türkistöne warf, wusste ich sofort, dass der Stoff nach meinem Midi rief. Der war dann auch genauso begeistert, wie ich es vermutet habe. Der Sohn einer Stoffverrückten kann sich eben auch entsprechend über schöne Stoffe freuen. "Mami, der Stoff ist wunderbar!", schallte mir entgegen, als er ihn vor sich sah.




Und ja das ist er. Denn er belebt das maritime Thema wirklich neu. Viele von Euch lieben ja alles, auf dem sich ein Anker befindet, aber ich muss sagen, dass mich manch maritim angehauchter Stoff auch schon massiv gelangweilt hat. Dieser hier ist anders. Der hier hat wirklich was von Meer. Schon allein die Farbverläufe in den frischen Türkistönen. Dazu noch die goldenen Anker und die Blubberblasen. Das weckt in mir echte Urlaubsassoziationen.




Ich finde, dass das ein Stoff ist, der sofort gute Laune macht. Watercolor-Töne nennt man diese Farbpalette wohl neudeutsch. Dass der Stoff satte 1,60 m breit liegt, macht mir übrigens auch darüber hinaus gute Laune.




Meinem Midi habe ich ein Schlitzohr - ebenfalls von Print 4 Kids genäht. Ein wirklich toller Hoodieschnitt, dessen Sitz mich auf Anhieb überzeugt hat. Besonders liebe ich den Bogensaum der Rückenfront mit dem namensgebenden Schlitz.




Ich mag es ja gern, wenn alles perfekt zueinander passt, deswegen ist es so schön, dass Sandra ihre Eigenproduktion "Komm wir fahren ans Meer" nicht nur in zwei Tönen anbietet, sondern auch noch farblich abgestimmt Jersey und Bündchen in Petrol und Türkis für uns bereithält.




Also habe ich mich ausgetobt und mit all den Farbtönen gespielt. Aber es gibt nicht nur passende Stoffe, sondern auch Kordel und Gummi- sowie Klöppelspitze. Sogar kleine Anker und Garn finden sich.  Alles aus einer Hand sozusagen.




Einen echten Fan hat das neue Outfit meines Sohnes auf jeden Fall schon. Mein Mann hat direkt auch so ein Outfit bestellt. Die Stoffe und das Zubehör bekommt Ihr übrigens hier.




Erwähnte ich schon, dass ich den Rückenschlitz besonders mag....




Passend zum Hoodie gab es für meinen Mützenfreund noch eine Beanie aus dem Hause Rockerbuben: das Freebook Chris. Auch hier konnte ich wieder mit der gesamten Farbpalette spielen.




Türkis ist für mich damit wirklich die Farbe dieses Sommers und weil ich so verliebt in meinen Sohn und sein Outfit bin, lasse ich Euch einfach noch ein paar Bilder da...































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen