...

...

Montag, 10. Juli 2017

Mein Leichtigkleid

Hallo Ihr Lieben,
was für ein schöner Name für ein Kleid...
Bislang sind Maxikleider immer an mir vorbeigegangen. Das hat damit zu tun, dass ich schon beim Anprobieren im Laden immer über den Saum stolpere. Nicht ganz so vorteilhaft.
Und selber eines zu nähen, ich war mir ehrlich gesagt, nie so sicher, ob sie mirüberhaupt stehen.
Doch dann entwarf Franz von Frau Büntze das Leichtigkleid und auf einmal war der Wunsch in mir riesengroß, ein langes Kleid zu nähen.




Ich habe mich dann einfach mal getraut und wider Erwarten bin ich auch mit 1,50 Metern Stoff problemlos ausgekommen, sodass das Experiment Maxikleid kein wirklich wildes Wagnis war.




Ich meine, dass ich diesen Stoff in der Gruppe der wunderbaren Susann Caplan "Stoff Kamera Liebe" erstanden habe, aber ich gebe zu, da so langsam etwas den Überblick zu verlieren...




Der Jersey fällt total schön und bleibt ganz wunderbar faltenfrei, einfach ein tolles Material. Aber zurück zum Kleid. Das fällt eindeutig in die Kategorie: "Hilfe, mein Mann hat gerade angerufen und will mich in zwei Stunden abholen. Ich brauche dringend ein neues Kleid." Denn das Leichtigkleid trägt seinen Namen wirklich zur recht. Nicht nur die Optik verspricht Leichtigkeit, sondern auch es zu nähen  ist leicht. Zwar sieht das geraffte Oberteil auf den ersten Blick etwas anspruchsvoller aus, doch es näht sich wirklich einfach und eben wirklich rasant.




Es ist also ein Kleid, an dem sich auch Anfänger problemlos und mit einem guten Ergebnis ausprobieren können. Zumal Frau Büntze auch drauf geachtet hat, die einzelnen Nähschritte und auch potentielle Problemstellen genau zu erläutern.




Für geübte Näher gibt es aber auch noch eine knackige Kurzanleitung.
Ich muss mich jetzt noch ein bisschen damit anfreunden, dass dieses Kleid wirklich das Dekolleté in den Vordergrund rückt, aber es trägt sich wirklich total entspannt. Ich brauche nur noch die gleichermaßen entspannte Kopfhaltung dazu.




Es half aber sehr, dass mein Kleiner mich beim Abholen in der Kita gleich mit: "Du hast aber ein schönes Kleid an, Mami!" begrüßte.




Wenn Ihr also auch Begeisterungstürme bei Sechsjährigen und vielleicht auch bei älteren männlichen Wesen hervorrufen wollt, kann ich Euch das Schnittmuster sehr ans Herz legen:





In diesem Sinne: Viel Spaß beim Nähen!




Habt einen tollen Nähsommer!



Und ab damit zum Creadienstag.

Kommentare:

  1. Wow!!! Kaum gesehen denke ich, DAS willst du auch nähen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Sieht ganz toll aus, dein Kleid! Passt super und steht dir ganz ausgezeichnet! LG Undine

    AntwortenLöschen