...

...

Mittwoch, 15. Februar 2017

Und noch ein Lieblingspullover: Meine Vanja

Hallo Ihr Lieben,
wie viele Hoodies passen in einen Kleiderschrank? Dank des letzten Probenähens für "Meine Herzenswelt" darf ich jetzt vier weitere hineinstopfen. Ich liebe Hoodies einfach in allen möglichen Varianten. Vielleicht weil sie zu meinem ja doch recht trubeligen Leben mit den drei wilden Rabauken so gut passen.




Bleistiftrock und Stilettos machen sich auf dem Fußballplatz oder im Wald einfach nicht ganz so gut.
Es hat aber wohl auch etwas mit meinem Bedürfnis zu tun, mich in ein Kleidungsstück hineinkuscheln zu können. Dankenswerterweise hat ja die liebe Ilona von "Meine Herzenswelt" ihren wunderbaren Schnitt "Vanja" jetzt auch für die Damenwelt aufgelegt und ich kann meine Hoodie-Mania weiter ausleben.




Ich war ja schon sehr verliebt in die Kindervariante, aber die große Vanja ist wirklich genau mein Beuteschema. Und das in all ihren Variationen. Und ich habe sie schon fast alle ausprobiert: Kurz oder in Kleiderlänge, mit seitlicher Teilung oder ohne, mit großer Bauchtasche wie hier.




Für dieses Exemplar habe ich die normale Pulloverlänge um ein paar wenige Zentimeter verlängert, da ich es im Winter gern warm verhüllt mag. Perfekt dafür auch die hohe überkreuzte Kapuze. Ich mag nicht nur einen warmen Allerwertesten, sondern auch einen warmen Hals.




Dazu gab es die hohe Bauchtasche. An der hatte ich zugebenermaßen zunächst gezweifelt, da ich Angst hatte, dass sie aufträgt. Ich habe mich dann aber vom Gegenteil überzeugen lassen.




Vernäht habe ich den Markuna-Sommersweat in einem unglaublichen Blauton, den Raxn noch für Alles für Selbermacher designed hat.  Ich mag diese Retroblumen wirklich sehr und habe mir den Stoff lange für ein lohneswertes Projekt aufgehoben. Ein echter Lieblingsstoff.




Kombiniert habe ich ihn mit einem hellblau melierten Bündchen, ebenfalls von Alles für Selbermacher. Mit ihm habe kleine Akzente gesetzt: runde Ösenpatches (kleine Schnapspinnchen eignen sich hier übrigens perfekt als Schablone), Fakepaspeln, Taschen- und Kapuzenbündchen und Einsätze im Saumbündchen. Auch die Kordelenden habe ich so gesichert.





Was kann ich euch noch sagen, außer dass ich mich wirklich pudelwohl in meiner Vanja fühle.
Ich finde den ganzen Schnitt einfach unglaublich harmonisch.




Wie wandelbar er ist, zeige ich Euch dann in den nächsten Tagen...




Hier bekomt Ihr ihn:
Anfangs sogar noch mit grandiosem Rabatt...

Und jetzt ab damit zu RUMS.


Kommentare: