...

...

Mittwoch, 22. Februar 2017

Livia für die Freundin...

Hallo Ihr Lieben,
hier einmal eine klitzekleine Kleinigkeit.
Ich mag ja mittlerweile durchaus aufwändigere Nähprojekte, aber manchmal freue ich mich auch über schöne Kleinigkeiten, wie dieses Täschchen "Livia" von tragmal.




Ich finde, es besticht nämlich gerade über seine Schlichtheit und die schöne Linienführung. Ich mag die geschwungene Klappe einfach sehr.
Auch wenn diese nur eine Variante der "Livia" zeigt.




Aber da mir diese Form hier so gefällt, habe ich für zwei besonders liebe Freunde das Täschchen gleich in doppelter Ausführung genäht.




Einmal als Dankeschön für die Mama des besten Freundes meines Mittleren, die eines Samstagmorgens einfach so um halb neun morgens mit einem so leckeren frisch gebackenen Stuten vor der Haustür stand. Der roch so wunderbar und erinnerte mich dermaßen an die Backwerke meiner Oma. Ich war einfach hin und weg. Diese Idee fand ich so wunderbar, dass ich mich dafür einfach bedanken wollte. Zum Glück dauert das Nähen dieser kleine Tasche wahrscheinlich deutlich kürzer als das Backen eines Stuten.




Dann hatte eine gute Freundin Geburtstag und bekam auch ein Täschchen aus diesem tollen Canvas. Sie hat sie gleich als Handytasche verwendet. Das Innenfutter verbirgt dann als Überraschung noch mal eine Stadtszenerie.




Livia geht aber auch groß als Tablettasche und noch mit anderen Klappenformen, sogar mit einer süßen Schleife. Meine Variante habe ich übrigens mit einem Magnetknopf verschlossen, es gehen aber auch Knöpfe, Kam Snaps, Bänder... Ihr könnt Euch also richtig ausprobieren.

Und das Beste: Tragmal hat Livia als Freebook herausgebracht. Hier bekommt Ihr den Schnitt in allen Variationen: https://www.tragmal.de/fuer-euch-zum-anstehenden-muttertag…/




Und möchte ich mein Täschchen noch bei RUMS vorzeigen.

Kommentare: