...

...

Freitag, 9. Dezember 2016

Ich mag ihn so oder: Küstenkind Nr. 8

Hallo Ihr Lieben,
ich gebe ja zu, mit diesem Schnittmuster ballere ich Euch jetzt schon zum wiederholten Male zu.
Warum? Ich mag es an meinen Jungs einfach sehr. Was dazu führt, dass jeder von ihnen jetzt zwei, drei Exemplare im Kleiderschrank hat.




Und bei meiner Jungsmeute addiert sich das halt schnell auf... Auch wenn ich schon längst aufgegeben habe, dass der Versuch, alle drei gerecht zu behandeln, bedeuten würde, dass alle drei immer das Gleiche bekommen.
Gerecht bedeutet bei uns hoffentlich, dass jeder die Aufmerksamkeit bekommt, die er gerade braucht.




Da muss jeder mal zurückstecken, so wie jeder mal die Hauptperson sein darf.
Dieses Mal habe ich mich für meinen Großen gefreut. Denn er bekam nicht nur dieses coole "Küstenkind" von For Mami and me by LuMaLi  aus einem graumelierten Sweat mit einem, wie ich finde, unglaublich lässigen Hundedruck, sondern auch noch ein exklusives Papa-Wochenende.




Die beiden haben ein wunderschönes Wochenende in einem sehr schönen Hotel an der holländischen Küste verbracht, garniert mit langen Strandspaziergängen, Fischbrötchen, gemeinsamen Shopping-Bummel und, und, und. Die coolen Schuhe hat er übrigens dort erstanden.




Es war so schön, die beiden so glücklich und absolut entspannt zu erleben, als sie wieder nach Hause kamen. Ich glaube, der Große hat diese Auszeit vom Alltag sehr genossen. Denn den erlebt er durchaus als stressig.




Insofern tat es ihm so gut, einfach mal Papas Sohn zu sein, ohne das große Thema Schule, denn zu unser aller Leidwesen schwappt auch das, wie wohl bei so vielen Familien, immer mal wieder nach Hause und belastet das Familienleben.  Dabei wollen wir unseren Kindern eigentlich vor allem vermitteln, dass sie gut so sind, wie sie sind. Denn das sind sie definitiv!




Manchmal ist einfach nur noch etwas Feinschliff von Nöten... ;-)





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen