...

...

Sonntag, 20. November 2016

Maneela - Oder: Wann trug ich das letzte Mal eine Bomberjacke?

Hallo Ihr Lieben,
mittlerweile kommt die Modeberatung ja ab und zu aus der Ecke meines Elfjährigen... Der kennt sich anscheinend echt gut aus und wollte schon ganz früh eine haben: eine Bomberjacke. Da er für einen Jungen seines Alters wirklich viel Geschmack in modischen Dingen beweist, wusste ich, das wird definitiv ein Trend werden. War es ja auch schon mal gewesen, irgendwann in den bösen Achtzigern. Tja, wer dachte, dass die mich wieder einholen.
Nun ja, kluge Mütter wissen ja, in welchen Fällen sie auf ihre Kinder hören sollten...




Als Mirja von Glückpunkt.de ihrem Designteam dann diesen tollen Stepper vorlegte, habe ich also ganz laut "hier" geschrien. Und gleich anschließend vor Angst ein bisschen mit den Zähnen geklappert.




Denn so eine richtige Jacke hatte ich tatsächlich für mich noch nicht genäht. Aber das ist einfach das Wunderbare an meinem Hobby: Man wächst mit seinen Herausforderungen. Noch vor gut zwei Jahren hätte man mich unglaublich beeindrucken können, wenn man mir einen selbst genähten Loop vorgelegt hätte. Versteht mich bitte nicht falsch: Ich freue mich immer noch wie Bolle über jedes selbstgenähte Teil, eben gerade weil ich weiß, was das für Adrenalinschübe in einem auslöst, etwas so Schönes selber erschaffen zu haben.




Dass man so etwas wie diese Bomberjacke hier auch selber nähen kann, darüber hätte ich damals aber noch nicht einmal nachgedacht.




Aber dafür gibt es das wirklich sehr durchdachte Schnittmuster "Maneela" von Kibadoo. Ich habe es etwas abgeändert, da mir die eigentlich angedachten Streifen auf den Armen zumindest für diesen ja ohnehin schon großmustrigen Stoff nicht so gut gefiel. So wurde aus dem Schnittteil des Futterärmels dann der eigentliche Ärmel.




Durch die Abnäher legt der sich dann auch so richtig schön an die Schultern an. Den Tipp für diese Vorgehensweise bekam ich von meiner lieben Nähfreundin Klaudia von Klitzeglück, auf deren Seite ihr eine ganz wunderbare Variante dieser Jacke in einem sehr edlen Grauton findet.
Den tollen Stepper von Glückpunkt.de gibt es nämlich in gleich zwei tollen Farbvarianten: https://goo.gl/9e2YLF

Und ich habe läuten hören, dass es diesen genialen Stepper im Moment sogar mit 20% Rabatt im Shop gibt. Der passende Rabattcode heißt: Checkthisout.



Kombiniert habe ich ihn mit einem Wintersweat in beere, auch vom Glückpunkt: https://www.glueckpunkt.de/collections/sweat/products/sweat-winter-sweaty?variant=21466848391



Sogar ein perfekt passendes Bündchen gab es noch im Shop.




Wer mich kennt, weiß, dass ich mit dieser Jacke ganz neue Wege gehe. Und es ist sogar kuschelig warm auf diesen neuen Wegen. Denn die Jacke ist gleichermaßen leicht wie auch muckelig warm. Und so wandern Mutter und Sohn, beide gewandet in Bomberjacken, durch diese doch recht regenreichen, dunklen Herbsttage. Wie gut, dass ich da für ein bisschen Farbe sorge...



Kommentare:

  1. Tolle Jacke und super schöne Fotos.
    Mir gefällt der Stoff so gut. Hätte ich den liegen sehen ,wäre ich nie auf die Idee gekommen daraus so ein Jacke zu machen .. aber es sieht einfach toll aus ,passt zusammen und steht Dir prima.

    AntwortenLöschen
  2. Super Jacke, sehr schön. Jaja, die 80er... Ich habe so eine ähnliche Jacke auch gerade genäht, für eine Freundin, kommt demnächst auf meinen Blog, in Erinnerung an alte Zeiten. Ich habe ihr eine Jacke nachgenäht, die sie Anfang der 90er getragen hatte.
    lg Charla

    AntwortenLöschen