...

...

Freitag, 25. November 2016

Gefährlicher Ninja-Krieger oder Geburtstagswünsche...

Hallo Ihr Lieben,
schon wieder ein Geburtstagspost. Denn bei uns haben gleich zwei unserer Söhne innerhalb von zwei Tagen Geburtstag. Gut daran ist, dass ich die Wimpelketten, Luftschlangen und Ballons einfach gleich hängen lassen kann. Schlecht daran ist, dass ich eindeutig eine Doppelschicht am Backofen leisten muss. Nicht nur am Backofen, denn natürlich gehörte auch wieder ein Geburtstagspullover dazu.
Da dieses Geburtstagskind aber von jeher sehr konkrete Vorstellungen hatte, war es dieses Mal mit einem Hoodie allein nicht getan.




Schon zwei, drei Monate kam der sehr eindeutig Wunsch: "Mama, zum Geburtstag wünsche ich mir ich mir ein Kostüm vom grünen Ninja. So richtig mit Maske und allem".




Okay, da stand ich nun und musste mich erst einmal in die Materie einarbeiten. Wer war überhaupt dieser sagenumworbene grüne Ninja? Anscheinend kein Problem für alle Jungs unter zehn Jahren, an mir waren die Feinheiten dieser Lego-Geschichten allerdings vorbeigegangen.




Schnell war klar, dass ein Komplettkostüm gefordert da. Da es mir aber nicht so gefällt, für nur zwei, drei Verkleidungsmöglichkeiten im Jahr zu nähen, hatte ich ganz schnell die Idee, meinen geliebten "Geheimling" dafür zu verwenden. Dieses tolle Schnittmuster von Allerleikind bietet so viele Möglichkeiten und die überkreuzte Kapuze passte aus meiner Sicht perfekt zum asiatischen Stil.




Nur wie machte man nun aus einem grünen Hoodie einen richtigen Ninja? Da begegnete mir ein echter Glücksfall, denn die liebe Sabine von SAGAWO hat mir nämlich auf meine Bitte hin diese wunderbaren Ninja-Augen gestickt. Einfach so! Toll, dass es noch so liebe Menschen wie Sabine gibt! Ich habe mich sooo darüber gefreut! Danke, liebe Sabine!




Für die Hose habe ich das neue Schnittmuster "Steppo" von Textilsucht verwendet. Die Absteppungen am Knie fand ich sehr passend für den Uniform-Look des Kostüms. Ich habe aus dem Schnittmuster ja bereits eine Jeans genäht und bin einfach überzeugt vom Sitz der Hose.




Dann habe ich noch einen schlichten Gürtel genäht sowie eine Sturmhaube als Maske. Dieses aus einem Freebook. Hier der Link dazu: http://www.makeit-loveit.com/2014/02/make-your-own-balaclava-or-ski-type-mask.html.
Ganz einfach und unkompliziert.




Fertig war das Gesamtkonzept. Das Gelb der Lego-Augen habe ich dann immer wieder in den Kontrastnähten aufgegriffen.




Mein Kleiner war auf jeden Fall sehr angetan und freute sich sehr, jetzt seinen Lieblingsninja gebührend nachspielen zu können.




Ich denke gerade darüber nach, was ich wohl genäht hätte, wenn unter meinen Kindern auch Mädchen wären. Sind es aber nicht, also stapfe ich weiter durch meinen Haushalt voller Plastikschwertern, Holzpistolen, Drachen und Rittern...




Und ich will Euch sagen, es ist gut so, wie es ist. Denn auch wenn hier wild Schwerter herumgewirbelt sind, sind meine Jungs doch sehr, sehr kuschelig. Und abends im Bett ist auch der wildeste Krieger spätestens wieder ganz handzahm...







Kommentare:

  1. ICh bin hin und weg!!!!!!!!! Das ist wirklich mal ein richtig tolles Ninjago Kostüm
    Großartig- ich krieg mich gar nicht mehr ein

    AntwortenLöschen
  2. Ein mega geiles Ninja-Kostüm! Ich hab das auch schon in diversen Farben nähen müssen (rot, blau, grün, schwarz und gold). Die Idee mit der Sturmhaube ist auch gut. Ich hab bisher immer einen Schal dazu genäht.

    Sei lieb gegrüßt von Ninja-Mama zu Ninja-Mama! :)
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe ja schon die Rohfassung gesehen und finde jetzt das fertige Model total klasse. Mein Sohn steht auch auf Ninja, aber Kostüme nähen ist nicht so mein Ding...
    lg Charla

    AntwortenLöschen