...

...

Dienstag, 20. September 2016

Simplea in love für Bella

Hallo Ihr Lieben,
heute gibt es einen Blogbeitrag zum Thema Spontaneität. Wer mich kennt, weiß, dass das eigentlich nicht so zu 300% mein Thema ist. Manchmal bin ich nämlich ganz schön gemütlich oder besser, mein Alltag mit den drei Rabauken, Schule und Haus ist so alltagsfüllend, dass mir manchmal einfach die Kraft fehlt, um noch die abenteuerlustige Zwanzigjährige zu sein, die in freudiges Kreischen ausbricht, wenn es heißt: „Lass uns heute Abend noch ans Meer fahren!“

Denn die über 40-Jährige in mir denkt dann: „Och, ist gerade so gemütlich auf der Couch!“ oder „Dann kriege ich ja gar keinen Schlaf heute Nacht und kann den Tag morgen vergessen!“ oder „Ich bin viel zu k.o., um jetzt noch aufzubrechen“ oder „Morgen fehlt mir dann die Zeit für Aufgabe XY!“.




Aber vielleicht sollte ich erklären, was das alles mit dieser Tasche zu tun hat. Übrigens das neue Schnittmuster von Handmade by Miss Lilu: Simplea.
Irgendwann letzte Woche las ich zufällig in einem meiner Stammteams den Hilferuf von Änna Benneker von dem so wundervollen Label Ann Appleaday, dass sie eine Mitfahrerin zum Lillestoff-Festival sucht - in ihrem quietschgelben Bulli. Ihre Freundin war nämlich aus Krankheitsgründen abgesprungen.




Im Vorfeld des Lillestofffestivals hatte ich ganz vernünftig beschlossen, dass ich nicht fahren würde, jetzt auf einmal bot sich eine Chance auf ein Wochenendticket samt Übernachtungsmöglichkeit im Bulli.
Innerhalb von ein paar Minuten griff ich zu. Ganz spontan.




Und ganz spontan wurde daraus noch mehr. Die so liebenswerte Bella Dreier von Love, Bella bot uns an, den Bulli auf ihrem Grundstück zu parken und mir gut 20 anderen Frauen, das Wochenende bei ihr zu verbringen samt liebevollstem Catering durch die und ihren Mann. Der Kerl, der Hammer, sogar eine Goodie-Tüte hat er uns gepackt - mit pinkfarbener Schneiderkreide.





Das bringt Euch aber immer noch nicht zur Tasche. Änna und ich merkten, dass mit diesem Wochenende etwas ganz Besonderes auf uns zurauschen würde, also suchten wir nach einem schönen Mitbringsel für Bella.




Jetzt sind wir bei der Tasche. Bella hat dann diese Simplea von uns bekommen. Ich mag diesen klaren Stil der Tasche einfach sehr und ich finde er passt perfekt zu Bella.

Vernäht habe ich einen tollen Kokka-Stoff, mutig kombiniert mit einem Oshkosh-Streifenjeans, dazu gab es dann noch das braune Kunstleder Maro. Erwähnte ich schon, dass ich Rot liebe?




Zum ersten Mal habe ich Anorakknöpfe verwendet und finde sie perfekt für diese Riegellösung bei der Simplea. Die Riegel habe ich übrigens gedoppelt.




Innen ist die Tasche fröhlich bunt getupft, in blauweiß und rotweiß. Auch einen Schlüsselhalter hat sie.




Das Schönste: Ich hatte das Gefühl, dass sich Bella wirklich über die Tasche gefreut hat. Es ist ja immer so eine Sache, einer anderen Näherin etwas Genähtes zu schenken, aber dieses Geschenk scheint geklappt zu haben.
Und ich, ich habe mich sehr über die vielen wundervollen Frauen dort gefreut: Änna, Bella und all die anderen... Danke an Euch!

Und jetzt ab damit zu RUMS.

Kommentare:

  1. Gefreut? Das ist gar kein Ausdruck! Ich liebe sie total! Sie ist so ganz und gar ICH ! Sie passt perfekt tu mir und ich danke dir bzw euch von ganzem Herzen für diese fulminante Überraschung! Es war unglaublich toll euch hier zu haben..jederzeit gerne wieder..Auch an den restlichen 363 Tagen des Jahres!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eure Gastfreundschaft war wirklich absolut überwältigend. Das hat mir viel gegeben. Und wenn wir uns das nächste Mal sehen, nähen wir deine Tasche!
      LG
      Anik

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Anik! Du hast mich mit deiner Spontaneität wirklich tief beeindruckt und mir vorzustellen, dass diese nicht zu deinen prägnantesten Eigenschaften gehört, fällt mir wirklich schwer ;-* Ich bin so froh, dass du so kurzentschlossen warst und ich dich in real kennenlernen durfte <3 Und ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Änna, dir lieben Dank, dass du mich mitgenommen hast. Du hattest ja alle Möglichkeiten! Ich habe die Plauderstunden mit dir im Bulli sehr genossen! Ganz lieben Dank dafür!
      Und einen schönen Urlaub...
      LG
      Anik

      Löschen
  4. Die Tasche ist genial geworden. Bei so tollen Geschenken darfst mich gerne auch mal besuchen....grins. Wo bekommt man eigentlich so einen genialen Retrostoff her? LG Nikola

    AntwortenLöschen