...

...

Montag, 1. August 2016

jErik für meinen Mann

Hallo Ihr Lieben,
ich habe Euch ja bereits den Rucksack gezeigt, den ich meinem Mann zum Geburtstag genäht habe.
Da ich mir ja ehrlich gesagt nicht ganz so sicher war, ob er ihm gefallen würde, war ich glücklich, als mir durch Zufall das wunderschöne Hoodieschnittmuster "jErik" von Prülla über den Weg lief.
Und ja, mit diesem Pullover habe ich den Geschmack meines Mannes auf jeden Fall perfekt getroffen.
Außerdem verdient so ein netter Ehemann mit Sicherheit mehr als nur ein Geschenk.





Laut Aussage meines Mannes ist es sogar der beste Hoodie, den ich bislang genäht habe. Und bei so einem Hoodie-Junkie wie mir heißt das schon einiges. Denn, wenn ich es grob überschlage, dürfte ich schon so um die 50 Hoodies genäht haben.





Dieses Schnittmuster ist auf jeden Fall ein besonders schönes. Es hat einfach sehr viele liebevolle Details, wie die wunderbaren Eingriffstaschen auf der Vorderseite.






Auch bin ich ein großer Fan der bogenförmigen Teilung auf der Rückseite.
Ellebogen-Patches gehen sowieso immer.




Cool an der Jacke ist, dass der Reißverschluss durch den Beleg der Kapuze sehr sauber eingearbeitet ist ist.  Froh bin ich auch über die Symmetrie der Teilungen des Vorderteils links und rechts des Reißverschlusses. Seitdem ich mit Stylefix arbeitet und mir Markierungen in Höhe der Teilungen mache, geht mir das Einnähen von Reißverschlüssen (früher ein echtes Angstthema) viel lockerer von der Hand.




Diese Jacke hat sogar einen eingearbeiteten Kordelzug im Saum. Für mich eine Neuheit, hatte ich so noch nie genäht. Ich mag ja Projekte, die Neuland bedeuten.
Das Schöne an diesem Hoodie ist, dass ich weiß, mein Mann trägt ihn nicht mir zuliebe, sondern weil er ihm wirklich gefällt.





Genäht ist er aus einem absolut nicht elastischen Sweat von Sanetta.  Ich liebe den Farbton dieses leichtmelierten Stoffes. Da er aber, wie bereits gesagt zu null Prozent elastisch ist, habe ich das gute Stück vorsichtshalber in Größe L genäht.  Finde ich hier eine gute Wahl.
Gab meinem Mann aber die Gelegenheit zu erklären, dass er noch ein weiteres Modell in Größe M möchte.





Kann er gern haben. Er muss sich nur hinten anstellen. Auf meiner to Do-Liste stehen: eine Handtasche, ein Kleid, ein Männerhemd, Hoodies für die Kinder, ein Shirt und ein Hoodie für mich.  Außerdem hätte ich vorher selber gern ein Exemplar dieses Schnittmusters. jErik gibt es nämlich auch als jErika.

1 Kommentar:

  1. So eine tolle Jacke! Mein Mann will auch eine! Und zwar aus Softshell. Aus welchem Material hast du genäht?

    AntwortenLöschen