...

...

Sonntag, 13. Dezember 2015

Jopp´n goes Jackn plus Tutorial für Knebelverschlüsse

Hallo Ihr Lieben,
ich war ja damals schon schwer begeistert, als ich Purple Needles Freebook "Jopp´n" testen durfte und als Sabrina dann fragte, ob ich nicht auch Teil der Fortsetzung sein möchte, erreichte ich dasselbe Stadium an Begeisterung. Und ja, "Jopp´n goes Jack´n"!

Aus diesem Grund wollte ich Sabrinas "Jack´n" auch an etwas ganz Besonderem testen. Hier hatte nämlich ein kleiner Mann einen ganz besonderen Tag vor sich: den fünften Geburtstag.
Ein guter Grund, um dieses wichtige Ereignisse für alle sichtbar zu machen.


Der Kleine hatte schon immer ein Fabel für Zahlen. Schon mit zwei Jahren bewachte er unseren Radiowecker, um auf seine Lieblingszahlen zu warten.


Seine Lieblingszahl damals die Neun. Aber aktuell ist auch die Fünf ganz hoch im Kurs.


Denn damit ist man schon fast groß. Ich höre ihn jetzt ab und zu sinnieren über die Kleinen im Kindergarten, die Spiele spielen, die die Großen (also auch er) nicht mehr so mögen.
Und man merkt in jedem Atemzug die Erleichterung jetzt Teil dieser erlesenen Gruppe der Fünfjährigen zu sein.


Und trotzdem ist es für mich kaum nachvollziehbar, dass er jetzt wirklich schon so groß ist. In unserem Haushalt ist er halt naturgemäß der Kleine. Der Große hatte mit fünf schon zwei kleine Geschwister, er hier ist dagegen immer noch der von allen Betüdelte. Und ja, von mir aus könnte er noch ein kleines bisschen in diesem entzückenden Alter verharren, in dem Mütter noch generell segensbringend und ein Wundermittel gegen alle Wehwehchen sind.


Nichts ist besser, als der Moment, wenn er mich morgens anschaut und sagt: "Mami, ich hab dich so gern! Du bist die beste Mama der Welt!" Kein Tag kann dann doch noch wirklich schlimm werden, oder?


Aber weg von meinen Sentimentalitäten, zurück zur Jacke. Hier habe ich einen wunderschönen mintfarbenen Nicky mit einem meiner geliebten Birch-Stoffe der Eulenmeisterei kombiniert.
Die Jack´n hat zusätzliche Passen auf der Vorder- und Rückseite bekommen, die ein oder andere Fünf, Eingriffstaschen und ein paar Farbakzente in der Kapuze. Alles mit gefakten Paspeln aus dem Bündchenstoff abgesetzt.


Ich finde, so kommen die wunderschönen Biostoffe gut zur Geltung und das Muster überfrachtet nicht alles.


Zusätzlich hat der junge Mann noch seine heißgeliebten Daumenlöcher bekommen, auch wenn ich die beim nächsten Mal noch etwas kleiner gestalten werde. Sie sind etwas groß geworden.


Ich bin auf jeden Fall ganz verliebt in diese Jacke und damit in Sabrinas coolen Schnitt. Schön, dass Joppn jetzt auch wintertauglich ist.


Für den Verschluss habe ich mir übrigens noch etwas Besonderes überlegt: Ich habe mit Knebelverschlüssen gearbeitet. Wie das funktioniert, erkläre ich Euch in einem kleinen Tutorial, meinem Mitbringsel in der Adventszeit.  An sich sind Knebelknöpfe ganz einfach, aber vielleicht freut Ihr Euch über ein bisschen Hilfe, wenn Ihr es zum ersten Mal probiert.
Einfach hier klicken.

Kommentare:

  1. Hallo, eine tolle Jacke ist es geworden. So lieb ich es. Gefällt mir gut. Schön kombiniert und Daumenlöcher sind auch hier hoch im Kurs... muss noch an Perfektion arbeiten.. Danke für das Teilen. Knebelknöpfe sehen auch toll aus. Das Tutorial ist sicher hilfreich, wenn ich das mal angehe. Schönen Tag! Und klar - Kinderliebe ist großartig! Einfach nur geniessen und speichern füllen bis zur Pubertät... ;-))

    AntwortenLöschen
  2. Das mit dem Speicher füllen ist mit Sicherheit ein ganz heißer Tipp! Ich habe ja mittlerweile auch ein Anfangs-Pubertier hier herumlaufen. Da kann man so ein bisschen liebevolle Zuneigung schon sehr gut gebrauchen.
    Danke für die netten Worte!
    LG
    Anik

    AntwortenLöschen