...

...

Dienstag, 20. Oktober 2015

Lady Jade

Hallo Ihr Lieben,
Statusmeldung: Mir ist kalt.
Komischerweise in diesen nasskalten Herbsttagen oft kälter als im Winter. Vielleicht liegt das an der Umstellung von den warmen Sommersonnentagen hin zum Fröstel-Wetter.
Auf jeden Fall friere ich und habe die Patchworkdecke wieder auf die Couch gelegt und die Heizung hochgedreht. Mit einem Latte Macchiato neben mir erscheint mir meine Welt hier drinnen gleich etwas heimeliger.

Für Draußen habe ich jetzt aber etwas noch viel Besseres:
Ich habe "Lady Jade", den neuen Schnitt von schnittherzchen genäht. Die Jacke kommt in drei Varianten daher und lässt sich auch von Menschen nähen, nicht mit dem Handwerk verbunden sind, seit sie der Muttermilch entwöhnt wurden.

Also für Menschen wie mich. Ich hatte wirklich Respekt vor Maikes Schnitt und muss sagen, dass er sich wirklich sehr unkompliziert näht. Also traut Euch!


"Lady Jade" gibt es in der ungefütterten Easy-Variante (toll zum Beispiel aus Strickstoffen oder Fleece), mit gedoppeltem gedoppelten Vorderteils und in der voll gefütterten Variante wie hier.


Meine Lady Jade soll den Herbstblues vertreiben. Genäht habe ich sie aus einem festen Baumwollstoff von  Stoff&Stil (Ich liebe einfach dieses Muster, auch wenn mein Mann es leicht psychedelisch angehaucht findet) und einem hellbraunen Kuschelplüsch von AfS für das Innenfutter.


Das Schöne ist halt, dass die Jacke einfach richtig gut sitzt. Ich habe die Länge, wie von Maike beschrieben angepasst, da ich ja ein wirklich kleiner Mensch bin, und auch das klappte perfekt.


Es ist einfach schön, wenn man merkt, dass Schnitte jetzt problemlos funktionieren, an die man sich vor einem Jahr niemals herangetraut hätte.


Vielleicht für Euch als Einschätzung, damit Ihr wisst, worauf Ihr Euch mit dem Schnitt einlasst:

Für die Außenjacke habe ich insgesamt ca. 2 Stunden benötigt, da viele Nähte aufgebügelt und extra abgesteppt werden. Das war nie schwierig, dauert aber eben ein wenig.


Die Innenjacke habe ich dagegen wirklich fix genäht, als eine Freundin auf einen heißen Tee da war. Insgesamt vielleicht 45 Minuten Nähzeit.


Dann musste beides noch zusammengefügt werden. Noch einmal eine Dreiviertelstunde.
Macht insgesamt 3,5 Stunden Nähzeit für eine neue Herbstjacke. Manche shoppen länger.


Für die Verschlüsse hatte ich dann eine Idee: Mein Mann schleppt des öfteren Schlüsselbänder nach Haus, die dann hier herumliegen. Ich habe die Karabiner abgeschnitten und mir aus Kunstleder halbrunde Flicken geschnitten und das ganze dann einfach angenäht. Eine extrem preiswerte Lösung. Knöpfe gingen natürlich auch.

Unten links im Bild seht Ihr übrigens noch die passende Tasche zur Jacke, die Pura von handmade by Miss Lilu.
Hier zeige ich sie Euch noch mal von Nahem:


Tasche im Partnerlook mit Jacke hatte ich auch noch nie.


Jade kann übrigens auch offen getragen werden, dann kommt der Kuschelplüsch noch besser zur Geltung.


Jetzt kuschele ich mich wieder auf meine Couch und schicke meinen Beitrag nach draußen in die kalte Herbstwelt und hoffe, dass er warm empfangen wird...

Danke liebe Maike, dass ich mitnähen durfte! Und einen lieben Dank an die wundervollen Frauen im Team, die so wunder-wunderschöne Jacken genäht haben. Es war mir eine große Freude, an Euer gesammelten Kreativität teilzuhaben.


Und jetzt ab damit zu RUMS.

Und PS: Ich danke Vanessa Montgomery-Wesner ganz herzlich, die mein neues Logo entworfen hat. Gefällt es Euch auch so gut wie mir?

Kommentare:

  1. OOOH! Kommt mir bekannt vor.
    So könnte meine nächste Jacke aussehen. Gelungen!

    AntwortenLöschen
  2. So kuschelig warm und trotzdem fröhlich hell durch den Stoff. Toll!
    Das Schnittmuster gefällt mir, muss ich mir merken!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank! Das Schnittmuster ist wirklich klasse!
      LG

      Löschen