...

...

Donnerstag, 1. Oktober 2015

Kalotte für mein Mützenkind

Hallo Ihr Lieben,
es gibt ja Mützenkinder und welche, die das nicht sind.
Mein Mittlerer ist definitiv ein Mützenkind.
Er liebt Mützen jedweder Facon.
Und er trägt ganz klar bestimmte Mützen zu bestimmten Anlässen. So hatte er zum Beispiel bislang bei jedem Fussballspiel eine grün-hellgrün-gestreifte dünne Jerseymütze auf, mit der ihn jeder auf dem Platz kannte und liebte.

Doch nun fürchte ich, ist die Zeit der grünen Glücksmütze abgelaufen, denn mein Midi hat einen neuen Favoriten: Kalotte, der erste Mützenschnitt von Elfriede und Fridolin.


Midi spielt ja wechselnd in der Abwehr oder im Tor und gerade da hatte er ab und zu ein Problem, wenn die Sonne tief stand und er geblendet wurde.
Ich sagte "hatte", denn jetzt ist ja Kalotte da.


Kalotte ist auf den ersten Blick ein simpler Mützenschnitt, wenn da nicht der coole Schirm wäre. Und der schützt den Midi jetzt perfekt vorm Geblendetwerden.


Ich mag ja Schnittmuster, die etwas besonderes haben und wenn sie sich dann noch so unkompliziert und schnell nähen lassen wie die "Kalotte", werde ich zum Fan. Eine Mütze ist da locker nach 15 Minuten zugeschnitten und genäht.


Da sich die Mütze so unkompliziert allein aus einem Schnittteil nähen lässt, habe ich etwas mehr Zeit für die Applikation verwendet. Die aber extra ein bisschen unsauber verarbeitet, denn der Midi ist definitiv einer von den Coolen.


Ach ja, der Schirm ist übrigens aus einer Mischung aus Moosgummi und Decovil, lässt sich aber problemlos auch allein aus Moosgummi zuschneiden. Das gefällt Midi dann auch gut, denn mit Moosgummi bastelt er gern. Also haben wir beide etwas von meiner Näharbeit. Er arbeitet jetzt an den Resten...


Den Shcnitt bekommt Ihr übrigens hier: Elfriede und Friedolins Kalotte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen