...

...

Montag, 14. September 2015

ZippZapp, die Zweite oder Eiscremetage




Hallo Ihr Lieben,
ich finde ja, dass Kinder und Farbe definitiv eine gute Einheit bilden.
Darum freue ich mich, Euch als zweites ZippZapp-Shirt von jojolino ein wirklich farbenfrohes Exemplar zeigen zu können.
Im Heimaturlaub in Ostfriesland entdeckte ich in Farbenmix-Stoffgeschäft in Schortens bei meiner sehr sympathischen Blogger-Kollegin Regine (Schaut mal: Luisanna) diesen Eiscreme-Jersey.
In Kombination mit den Ringelstreifen doch echt etwas fürs Auge. Das sind mein Kleiner und ich einer Meinung.


Das letzte ZippZapp hatte ich ja extra ein wenig "unsauber", halt lässig-sportlich, verarbeitet. Da das Ebook aber sehr variantenreich ist, habe ich mich hier für einen ganz anderen Weg entschieden.


Dieses ZippZapp ist ganz klassisch mit normalem Bündchen (passte so schön zum Ringelstoff) und Saum verarbeitet worden.


Sein Geheimnis enthüllt es dann erst auf der Rückseite. Denn Jojolino hat ja mit ihrem Raglanschnitt besonders die Rückseiten im Blick.
Na, seid Ihr schon gespannt?


Hier habe ich mich für eine durchgehende Knopfleiste entschieden, geschlossen durch KamSnaps.


Meine Tipps zum Nähen: Ich habe die Knopfleisten durchgehend mit Vlieseline unterlegt, so fallen sie schön gerade und werfen keine unschönen Wellen. Das Halsbündchen habe ich zum Schluss einfach als einen langen Streifen angesetzt, den ich gut gedehnt angenäht habe. Vorher habe ich natürlich die kurzen Seiten des Bündchenstreifens rechts auf rechts zusammengenäht und dann gut ausgewendet.  Fein säuberlich festgesteckt ergibt das eine exakte Lösung.





Mein Kleiner gefällt sich auf jeden Fall sehr in dem Shirt und wird es bestimmt nicht nur freitags am Eiscremetag der Kita tragen.

Und mir? Mir gefällt die Idee eines Eiscremetags sehr. Ein Leben, in dem es Eiscremtage gibt, kann so verkehrt nicht sein.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen