...

...

Samstag, 5. September 2015

Hier kommt Sammy!

Hallo Ihr Lieben,
wenn man wie ich schon ein paar Monate Kinderkleidung näht, dann kommt man an ein paar Namen nicht vorbei. Rosile ist definitiv so einer, der mich mit Ehrfurcht erfüllt.
Als sie Probenäherinnen für ihr neues Jungenhemd gesucht hat, habe ich mich einfach einmal getraut und mich beworben. Ich fand mich sehr mutig, hatte Glück und durfte mitmachen.


Entstanden ist da mit "Sammy" ein wirklich ganz wunderbarer Schnitt, der dazu geführt hat, dass ich beim Nähen verdammt oft Pause machen musste, um mein Genähtes ganz verliebt anzustarren.
Denn dank Steffis detaillierter Anleitung bekommt man ein richtiges Oberhemd mit allem Drum und Dran, Belegen, Manschetten und Kragen problemlos hin.
Und es ist eben einfach nicht nur ein Oberhemd, sondern einfach ein absolut lässiges und cooles Teil, so eins, das Jungs heute problemlos anziehen können, ohne als Spießer gebrandmarkt zu werden.

Ich mag dieses Gefühl, beim Nähen quasi zu wachsen, mit meinen Projekten neue Wege zu beschreiten. Dieses hier ist definitiv neu: Kleidungsstücke für die Jungs aus Webware.
Eigentlich sogar einfach zu verarbeiten als Jersey. Webware verlangt einfach nur eine größere Exaktheit, dafür verzieht sich aber auch nichts.



 An dem vielleicht letzten heißen Tag dieses Sommers sind die Jungs und ich dann los, um Bilder für Euch zu machen. Im Gepäck diverse Stöcke, ein Holzboot und ein Marmeladenglas und natürlich dank Muttern auch der nötigen Ausstattung für ein gemeinsames Picknick.



In unserem Hauspark gibt es einen kleinen Bachlauf, der zu einem großen Teich führt.
Perfekt für meine Abenteurer, die sich selbst gut behemdet sofort ins Wasser stürzten, immer auf der Suche nach einem kleinen Nervenkitzel.


Und wieder fällt mir bei der Durchsicht der Bilder auf, wie groß meine beiden Rabauken geworden sind. oder liegt das nur an den Hemden?


Gut, dass es da noch einen kleinen Mann gibt (der sich auch auf eines der Bilder verirrt hat und bald seinen eigenen Sammy vorführen darf), ansonsten würde ich wohl recht wehmütig werden.


Ach ja, wollt Ihr wissen, wer uns am Ende nach Haus begleitet hat, abgekämpft nach dem langen heißen Nachmittag? Drei kleine Teichegel, die jetzt das Marmeladenglas bevölkern. Wer Jungs hat, hat seltsame Haustiere... Bei uns wohnen zum Beispiel auch Erdkröten, Frösche und Salamander.


Ich durfte dann übrigens weiter zum ersten Elternabend an der weiterführenden Schule. Anscheinend sieht der Große nicht nur im Hemd groß aus, sondern wird es auch...


Der Vorteil am Elternabend: Nicht ich, sondern mein Mann durfte dann die drei Jungs aus ihren nicht mehr ganz so blütenreinen Hemden schälen und in die Badewanne verfrachten...


Wer sich für den Stoff interessiert: Meine Webware habe ich bei Stoff&Stil gefunden. Das Blau passt perfekt zu den Augen meiner Jungs und die Dreiecke haben es mir momentan ohnehin angetan



Ich lass Euch noch ein paar Bilder da von diesem sonnig-eiscremklebrigen, entspannten Nachmittag, an dem sogar zwei große Streithanseln ihren Bruderkrieg für ein paar gemeinsame Abenteuer kurzfristig beiseite schoben.


Wenn Ihr Tipps für eine dauerhafte Befriedung habt, immer her damit. Ich freu mich!



Und hier der Link zu Sammy: http://www.rosile-shop.de/sammy







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen