...

...

Sonntag, 14. Juni 2015

Michel aus Lönneberga trifft die Worker Pants

Hallo Ihr Lieben,
aktuell habe ich so viele Lieblingsstücke für meine Jungs im Schrank, dass ich manchmal gar nicht weiß, was sie am nächsten Tag anziehen sollen. Gut, dass sie selber da oft sehr klar sind. Und ebenfalls gut, dass ich endlich mal wieder die Kleiderschränke ausgemistet habe.

Nun aber zurück zum Thema:
Aber einer meiner ganz großen Favoriten ist gerade die Hose hier: die Worker Pants, der neue Hosenschnitt von print4kids. Hat es mir doch der Retrolook dieser Tweedhose mit ihren breiten Hosenträgern absolut angetan. Auch wenn ich zugebe, dass dies hier meine ganz eigene Interpretation dieses Hosenschnitts ist.





Aber einmal ganz von vorn: Beim Probenähen für print4kids entstanden total unterschiedliche Hosen, allen gemein sind die seitlichen großen Taschen, in die kleine Entdecker all ihre Schätze verstauen können. Angelehnt an die richtigen Arbeiterhosen, Worker Pants halt.

Der Kleine liebt sie auch, weil er ganz verschossen in die Hosenträger ist - auch ein Teil des Ebooks und wirklich sehr einfach zu nähen.




Ich habe mich in Jeans, Baumwolle, Leinen probiert, aber ich muss gestehen: Diese hier mag ich am meisten.

Dabei darf ich euch gar nicht erzählen, dass ich den Tweed in meinem kleinen Stoffladen um die Ecke als Restposten für einen Euro den Meter "geschossen" habe. Warum habe ich damals eigentlich nur drei Meter mitgenommen?




Hin und weg sind übrigens auch die beiden Großen von ihrem so süßen kleinen Bruder. Ihnen gefällt der Matz in seinem Hosenträger-Look. "Genau wie Michel aus Lönneberga!", sagten sie wie aus einem Mund.




Also was gab es da für eine bessere Idee, mit den Dreien auf Michels Spuren zu wandern. Schön, dass unser großer Park fußläufig vom Haus für meine Kinder noch solche Refugien bietet.
Was gibt es Schöneres, als mit nackten Füßen durch einen kleinen Bachlauf zu waten?
Da ist es dann auch egal, ob man erst vier ist oder schon zehn, Wasser zieht immer.



Letzendlich war der Kleine richtig erschöpft von all der Herumtoberei.
Dagegen strengt das Nähen dieser Hose wirklich nicht an. Das tolle Schnittmuster besteht aus allein drei Teilen, so muss kaum geschnippelt werden und die Hose ist in ihrer Grundform wirklich einfach genäht.



Ihr könnt sie natürlich noch mit Potaschen aufpeppen,  aber hier gefiel mir einfach das Schlichte. Die Hosenträger wirken schon für sich allein.
Nur die Nähte habe ich in demselben Froschgrün abgesteppt, das die Hosenträger auch haben.




Was sagt Ihr zu meinem kleinen Sommerkind, das Schwein Gustav immer fest im Arm mit sich herumträgt?  Etwas später wurde Gustav dann zu einem Seeschwein. Ihr könnt Euch bestimmt denken, warum.








Dienstag, 9. Juni 2015

Täschling 2.0 forever...

Hallo Ihr Lieben,
das heutige Posting macht mich tatsächlich ein bisschen nervös - einfach weil es mir so sehr am Herzen liegt.
Manchmal passt einfach alles zusammen: Stoff, Schnitt, Ergebnis und Bilder. Ich gebe zu, dass das leider Seltensheitswert hat. Manchmal schafft man es ja nicht, dem Bild, das man vorher im Kopf hatte, zu entsprechen. Dieses Werk hier ist aber eines, auf das ich wirklich stolz bin.

Aber vorneweg: Die Hose ist entstanden im Probenähen des neuen Täschlings für allerleikind. Und ich kann Euch versprechen, dass es ein Reload ist, auf das Ihr Euch wirklich extremst freuen könnt. Ich liebte den Täschling ja schon in der alten Version, aber die neue ist wirklich absolut wunderbar!

Sie sitzt perfekt, sieht lässig und cool aus, ohne zu bollern oder zu weit zu sein. Meine Söhne lieben den neuen Täschling, weil er ihnen Bewegungsfreiheit gibt, ohne sie einzuengen. Werden die Kinder älter, können die Nähwerke der Mütter vor den Freunden ja auch manchmal echt peinlich werden. Mit dem Täschling passiert ihnen das definitiv nicht.




Ich bin sehr froh, dass Heike von allerleikind mir die Chance gegeben hat, in ihrem tollen Team mitzuarbeiten. So viele wunderschöne Täschlinge durfte ich da schon entdecken. Heike ist eine absolute Perfektionistin und feilt gerade an der einhundertprozentigen Anleitung für Euch. Ich habe schon jetzt Respekt vor diesem Werk. Gibt uns doch der Täschling so viele Variationsmöglichkeiten. Gerade sitze ich zum Beispiel an einer kurzen Leinenversion, die wieder ganz anders aussehen wird als dieser hier.




Dieser Täschling ist genäht aus schwarzmelierten Sweat von Stoff&Stil, in Kombi mit den Bowtie-Bären von Andrea Lauren. Ich finde, dass so eine wirklich coole Kombination entstanden ist, die auch ältere Kids erfreut. Mein Großer zog sie auf jeden Fall drei Tage lang nicht mehr aus. Schön zu sehen, dass also auch der Täschling mit erwachsen wird.






Ich liebe ja die kleinen Details, wie zum Beispiel die geteilte Po-Tasche. Einfach genäht und macht doch richtig etwas her.

Ich lass Euch einfach noch ein paar Bilder von diesem wirklich coolen Shooting mit meinem Großen da.

Ach ja, der Hoodie ist ein Comet von Mialuna24. Auch wie immer sehr wandelbar und passt aus meiner Sicht perfekt zur Hose. Mein Tipp für Näherinnen, die auch noch kleinere Stoffrest, effektvoll in Szene setzen wollen. So sind Hose und Hoodie letztendlich aus einem Meter schwarzen  und einem halben Meter Bowtie-Sweat. Nur bei den Ärmeln des Hoodies habe ich noch anderes Material verwenden müssen.























Und dann verratet mir doch bitte zum Schluss noch schnell, wie aus meinem süßen Baby in nullkommnix dieses Pubertier werden konnte. Obwohl süß finde ich ihn immer noch, halt auf coole Art und Weise!

Samstag, 6. Juni 2015

MiniSun, Nr. 3

Hallo Ihr Lieben,
eines bin ich Euch noch schuldig. Im Probenähen für die so nette Evelyn von aefflynS to go entstanden ja gleich drei MiniSuns und auch mein Großer konnte ein Exemplar dieses Freebooks für sich sichern.

Hier habe ich einen wunderbaren Doppeldecker-Jersey aus den Tiefen meines Stofffundus verarbeitet in Kombination mit leuchtend blauen Wolken.

Ich finde, so wirkt das Shirt jeweils sehr überraschend, von welcher Seite man es auch betrachtet.
Warum habe ich eigentlich kein Photo von der Seite gemacht? Denn da sieht es wirklich cool aus.

Das MiniSun-Feebook bekommt Ihr auf der Seite von aefflynS to go.
Ich denke, über den Sommer werde ich auch noch ein paar nähen  dürfen...











Donnerstag, 4. Juni 2015

Comet trifft Kermit, den Frosch

Hallo Ihr Lieben,
mein Mittlerer liebt Farben. Am liebsten leuchtet er so richtig in die Welt hinaus.
Eine Mutter mit bekennender Nähsucht erfüllt ihm diesen Wunsch natürlich nur zu gern.
Heute einmal wieder mit einem Cometen von Mialuna - einem Schnitt, den ich sehr, sehr mag. Er sitzt einfach extrem gut und lässt so viel Raum, sich auszutoben.

Schon vor einiger Zeit habe ich in der Fachkultur den fröhlichen Kermit-Sweat erstanden. Als mir dann auch noch durch Zufall der Maxidots-Stoff der Hamburger Liebe in die Hände fiel, war mir sofort klar, dass die beiden eine Liaison eingehen müssen. Das Resultat: dieser Hoodie, etwas abgemildert in seiner froschgrünen Power durch graumelierten Sweat.

Ich lasse Euch einfach ein paar Bilder von diesem wunderschönen Sonnentag da, den wir im Garten der Schwiegereltern verbracht haben. Mein Mittlerer wie immer in all den schönen alten Obstbäumen.
Ich wünsche Euch ganz viele dieser so schönen Tage, ich liebe das milde Licht in dieser Jahreszeit.
Und ich bin echt verliebt in diesen hübschen jungen Mann...









Mittwoch, 3. Juni 2015

MinSun, Nr. 2

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe sehr, Euch gefällt der Schnitt auch so gut wie mir, denn Ihr müsst Euch bei mir noch die ein oder andere Variante des coolen Freebooks von aefflynS to go anschauen. Ich habe gleich drei davon genäht, so sehr mag ich den Schnitt, denn das lässige Tanktop schreit einfach nach Sommer. Und mein Sommerbedürfnis steigt momentan in unermessliche Höhen.

Dieses Mal habe ich mich für eine Ringelversion entschieden, sommerlich frisch in gelb, weiß und grau. Da man mit diesem Shirt auf einfach Art und Weise eine schnelle Kombi erstellen kann, hier passend zum Täschling, habe ich das schlicht gehaltene Shirt mit ein paar Applikationen passend zur Hose gestaltet. Zum Einsatz ist dabei der Superhelden-Stoff von Lillestoff gekommen.

Meinem Sohn gefällt sein Shirt so gut, dass ich es zwangsweise in die Waschmaschine entführen musste, er wollte es nicht mehr hergeben. Ich glaube, auch siebenjährige Mini-Männer zeigen halt schon gern ihre Muskeln.

Ich nutze auch gern die Chance, der so netten Evelyn noch einmal Dankeschön zu sagen für dieses ebenso nette Probenähen. Toller Schnitt, tolle Frau, tolle Gruppe!






Montag, 1. Juni 2015

MiniSun von aefflynS to go

Hallo Ihr Lieben,
es gibt ja immer mal wieder Probenähen, über die man sich besonders freut. Schon als Evelyn von aefflynS to go das erste Mal ihren geplanten Schnitt im Netz präsentierte und nachfragte, ob an so einem Freebook überhaupt Interesse bestehen würde, war mir klar, dass ich diesen Schnitt total gern nähen würde.
Ein cooles Tanktop für den Sommer, das würde alle meine Jungs begeistern.
Vielleicht auch eine Möglichkeit, auf diese Weise den Sommer herbeizulocken.

Da habe ich mich extremst gefreut, als ich beim Probenähen dabei war.

Beim Probenähen haben dann alle Gas gegeben uns diverse Variationen genäht, bis letztendlich Version 7 als endgültige Version stehen blieb. Und diese sitzt perfekt.

Schaue ich die Bilder meiner Jungs an, bekomme ich jetzt schon große Lust auf den Sommer, auf Eis im Hörnchen, Strand, See und Sonne.

Heute möchte ich Euch erst einmal die erste Version meiner MiniSun zeigen. Eine ganz schlichte Version.
Ich finde ja den Ringerrücken so genial, dass ich gern den Schnitt einfach wirken lassen, ohne allzu viel Getüdel zu veranstalten. Vor allem, wenn man so ein kleines Muskelpaket ist wie mein Mittlerer. Von solchen Oberarmen träume ich.

Verwendet habe ich den "Best friends"-Jersey von Farbenmix kombiniert mit dunkelgrauen Bündchen. Passt perfekt zu meinem Mittleren, der genau so ein guter Freund ist, wie es der Name des Stoffs vorgibt.

Hier bekommt ihr den tollen Schnitt als Freebook: MiniSun.

Was meint ihr?