...

...

Mittwoch, 11. März 2015

Mein Liebster Award

Dein Blog ist für "Mein Liebster Award" nominiert worden, las ich in meinen Facebook-Nachrichten. Zunächst wusste ich nicht so wirklich, was ich damit anfangen sollte, doch als nach der ersten Nominierung noch zwei weitere eintrudelten, habe ich mich ein wenig damit beschäftigt. Der Award bietet unbekannteren Bloggern die Möglichkeit, sich ihren Leser vorzustellen. Hilfestellung bieten dafür elf Fragen des Nominierenden. Als Erste hat mich Chrissi Tina von Guddinaff-handmade with love nominiert (Hier findet Ihr Ihren Blogbeitrag zum "Mein Liebster Award"), deswegen habe ich mich auch entschieden, ihre elf Fragen zu beantworten. Des weiteren danke ich Ivonnes Nähzauber und Bettina von Knallbonbon für Ihre Nominierungen.

Hier noch einmal kurz die Regeln des Mein Liebster Awards:

- Man verlinkt die Person, die euch für den Award nominiert hat 
- Man beantwortet die 11 Fragen, die euch die Person gestellt hat
- Man nominiert danach selbst 5-11 BloggerInnen
- Man informiert diese BlogerInnen dann über die Nominierung ( oder man fragt vorher schonmal      freundlich nach, ob Zeit und Lust vorhanden ist)
- Man stellt diesen BlogerInnen 11 neue Fragen
- Man verlinkt die Person, die euch für den Award nominiert hat
- Man beantwortet die 11 Fragen, die euch die Person gestellt hat
- Man nominiert danach selbst 11 BloggerInnen, welche unter 200 Follower haben.
- Man informiert diese BlogerInnen dann über die Nominierung.
- Man stellt diesen BlogerInnen 11 neue Fragen.

Ich habe mich allerdings dazu entschieden, keine weiteren Blogs zu nominieren. Einfach weil ich selber gar nicht so in der Materie stecke und alle Bloggerinnen, mit denen ich so Kontakt habe, sind bereits aktiv geworden.




1. Kannst du dich an dein erstes Nähprojekt erinnern?
Mein erstes Nähprojekt entstand in Klasse 6. Dort mussten wir bei einer sehr strengen Handarbeitslehrerin ein Kissen nähen – samt Knopflöchern. Es hat zumindest in soweit geholfen, dass ich mir den Rest meines Lebens problemlos an eine Nähmaschine setzen und den Faden einfädeln konnte.

2. Wie bist du zum Bloggen gekommen?
Tja, wenn ich das noch wüsste. Ich habe so viele schöne Blogs gesehen und Blogartikel gelesen, dass ich mir wohl gedacht, dass ich das ja auch mal probieren könnte. Allerdings war der Blog zunächst mehr für den Hausgebrauch gedacht, quasi als Chronik meiner Nähwerke. Dass ihn wirklich Menschen lesen, hätte ich nicht so gedacht, aber tatsächlich sind wir aktuell bei fast 5000 Clicks und so groß ist meine Familie bei aller Liebe nicht.

3. Hast du Stoffschätze oder besorgst du Stoffe nur für aktuelle Projekte?Ich fürchte, ich bin ganz eindeutig eine Horterin. Meine Stoffvorräte machen mir manchmal tatsächlich ein wenig Angst. Mittlerweile fluten sie das gesamte Haus. Allerdings habe ich für die meisten Stoff tatsächlich schon ein Projekt im Hinterkopf (nur leider nicht wirklich das entsprechende Zeitfenster für die Realisierung). Und ein paar Stoffe habe ich auch tatsächlich von meiner Mama und meiner Tante geerbt. Komisch trotzdem, dass dann doch immer noch mal wieder ein passender Kombistoff oder ein passendes Bündchen fehlt. Besonders schlägt mein Herz für die tollen Stoffe von Birch und der Art Gallery. Auch die Moda-Stoffe erwischen mich immer wieder kalt.


4. Worüber kannst du richtig lachen?
Herzhaft vor allem über meine Kinder. Die hauen permanent einen Klopfer nach dem nächsten raus. "Gott ist tot", kam zum Beispiel die Tage von meinem Jüngsten. Des Rätsels Lösung: Er könne seine Hand nicht sehen, dabei hieße es doch, dass Gott seine Hand schützend über ihm hielte. Keine Hand, keine Gott.


5. Was ist dein liebster Blogartikel von dir bzw. dein liebstes Werk was du in letzter Zeit geschaffen hast? 
http://fraumuscheidsnaehstunde.blogspot.de/2014/12/weihnachts-give-away.html
Nichts wirklich Besonderes, aber das erste Mal, das ich versucht habe, eine Anleitung zu erstellen.

6. Wie entwickelst du dich weiter? Woher nimmst du Inspiration? Woher bekommt deine Kreativität Futter?
Ich bin eine begeisterte Probenäherin, gerade aktuell nähe ich zum Beispiel mit an der neuen Version des Täschlings. In diesen Gruppen bekommt man unglaublich viel Input und neue Nähideen. Zumeist lernt man auch sehr nette Frauen kennen. So habe ich zum Beispiel auch sehr viel Spass daran, die neuen Schnitt von tragmal auszuprobieren.
Und die von IRDEN und die von Stoff´n´Schnitt ...

7. Wovon lässt du dich am liebsten ablenken? 
Auch hier wieder von meinen Jungs.

8. Kaffee oder Tee?
Das ist eine Uhrzeitfrage. Als Ostfriesin starte ich den Tag natürlich mit einem großen Becher Tee, um dann über den Vormittag zur Latte macchiato-Fraktion umzuschwenken. Ich bin allerdings kaffeetechnisch ein echtes Weichei, ein Espresso auf ein Riesenglas geschäumte Milch macht mich glücklich. Abends ist dann wieder Teatime.

9. Für was würdest du gerne ein Ebook kreieren?
Ich bin ja bekennender Hoodie-Junkie. Auch wenn man das Rad natürlich nicht neu erfinden kann. Ein Hoodie mit Zipper wäre definitiv meines. Aber tatsächlich habe ich großen Respekt vor all den genialen Schnittmuster-Erstellerinnen und bleibe lieber Teil der anwendenden Fraktion. Außerdem würden mich die Schnittmuster-Zeichenprogramme in den Wahnsinn treiben.

10. Welches ist Dein Lieblings-Schnittmuster?
Uff. Ganz schwierige Frage. Für mich oder die Kids? Also: Für mich nähe ich gerade gern die Tecia von tragmal. Das Frühjahr kommt und ich mag die Kleidversion sehr. Und wie alle nähe auch ich gerade die Cuddle me. Toll für mich fand ich ich auch die Malou von Frau Liebstes. Und am häufigsten genäht habe ich die Lady Comet von Mialuna24 und das Röckli von Schnabelina. Beide Schnittmuster sitzen einfach perfekt. Ausprobieren werde ich demnächst die Leila von tragmal und die Mamina von Frau Liebstes, und: Lady Serena von Mialuna24.

11. Hast du einen Näh-Tipp oder -Trick, den du uns verraten kannst?
Ich bin ja übers Patchworken zum Nähen gekommen. Damals hat es mich sehr beeindruckt, dass man Nähte quasi ineinander klicken lassen kann: Eine Nahtzugabe nach links, eine nach rechts und dann rasten die Nähte quasi ineinander und alles passt perfekt zusammen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen