...

...

Dienstag, 25. November 2014

Motivationskünstlerin

Es gibt ja Menschen, die andere motivieren können.
Jenny Doan von der Missouri Star Quilt Company ist so eine Person. Hätte man mir im Vorfeld gesagt, dass sie mich per Youtube-Video von einer Nichtnäherin zu einer Patchworkerin befördert, hätte ich nur gelacht. Hat sie aber, diese Frau würde, glaube ich, auch den Weltfrieden erreichen, wenn sie sich nur dieses Ziel setzen würde. Tut sie leider nicht, aber dafür setzt sie sich sehr dafür ein, Laien wie mir zu erklären, wie einfach und simpel Patchwork sein kann.
Die Decke, die ich euch heute zeigen möchte, hat den lustigen Namen "Dissapearing Ninth Patch" und eignet sich sehr dafür, Menschen zu beeindrucken. Auf den ersten Blick sieht es nämlich so aus, als hättet ihr monstermäßigkleine Stoffteile äußerst akkurat aneinander genäht. Ist aber gar nicht so. Das ganze funktioniert folgender Maßen:
1) Ihr näht drei Stoffquadrate aneinander, macht eine Reihe von drei Quadraten (Ich empfehle hier sehr die Charm Packs von Moda, 42 bereits vorgeschnittende Stoffquadrate in den Maßen 12,5 x 12,5 cm).
2) Davon näht ihr drei Reihen.
3) Diese drei näht ihr zu einem großen Quadrat von insgesamt neun Quadraten zusammen.
4) Jetzt zückt ihr euren Rollschneider und teilt das große Quadrat genau in der Mitte mit Hilfe von zwei geraden Schnitten in vier kleinere.
5) Diese legt ihr jetzt nur noch in Muster zusammen, wie es euch gefällt. Achtet beim Zusammenlegen darauf, dass keine Nähte aneinanderstoßen.

Bereits ein solches Großquadrat reicht für ein tolles Kissen. Seid ihr ambitionierter reicht es auch für eine Decke wie hier in der Größe 1,50 x 1,95 m. Das diesjährige Geburtstagsgeschenk für meinen wunderbaren Mann, der alles geschriebene liebt und für den ich daher diesen tollen Stoff für die Umrandung gefunden habe, auf dem englische Buchseiten abgedruckt sind. Die verwendeten Charm Packs sind übrigens aus der Reihe "little black dress 2" von Moda.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen